Menü

Max und die Bankräuber


Max und sein Freund Paul finden es sehr aufregend, als in ihrem Stadtteil die Bank überfallen wird. Aber richtig spannend wird es, als sie zusammen mit ihren Klassenkameradinnen Sabine und Anja in dem leer stehenden Haus hinter dem Spielplatz herumstöbern.

Was sie nicht ahnen: Ausgerechnet hier haben die Bankräuber ihre Beute versteckt.

Doch nicht nur die Kinder, sondern auch ein Stadtstreicher interessiert sich für das alte Haus. Und als die beiden Bankräuber zurückkommen, um ihre Beute zu holen, wird es richtig brenzlig. Sie erwischen die Kinder im Haus und schließen sie ein.

Ob es Max und seinen Freunden gelingt, schnell genug die Polizei zu verständigen? Denn die Gauner sind schon über alle Berge.

Aber zum Glück hat Paul eine wunderbare Idee...

Bankräuber.jpg

Titel:
Max und die Bankräuber
Herausgeber:
Albarello Verlag, Wuppertal
Veröffentlichung:
Januar 2004

zurück